Frohe Weihnachten und ein musikalischer Gruß vom BÄO!

Zur besinnlichen Weihnachtszeit möchten wir euch herzlich grüßen und ein besonderes musikalisches Geschenk mit euch teilen: Unser Video, das die Vielseitigkeit unseres Orchesters eindrucksvoll zeigt.

Schaut euch das Video hier an:

Danke an Yvonne Hotz für das Video! Audio (Musik) von Thomas Bachmann.

Das Video könnte euer Interesse am BÄO wecken, und deshalb möchten wir euch daran erinnern, dass wir nach dem 6. Januar noch offene Plätze aus den Bewerbungen besetzen werden. Wenn ihr ein Orchesterinstrument spielt, einen medizinischen Hintergrund habt und euch für den Zeitraum vom 25. Mai bis 1. Juni freinehmen könnt, bewerbt euch bitte unter https://www.bayerisches-aerzteorchester.de/mitspielen. Leitet die Info gerne auch an andere Personen weiter, die interessiert sein könnten.

Wir freuen uns auch, euch endlich die Konzertorte für das Jahr 2024 bekanntzugeben:

  • 30. Mai (Donnerstag, Fronleichnam): Regentenbau, Bad Kissingen
  • 31. Mai (Freitag): Gustav-Adolph-Gedächtniskirche, Nürnberg
  • 1. Juni (Samstag): Herkulessaal der Residenz

Weitere Infos zum Vorverkauf folgen in Kürze.

Zum Abschluss wünschen wir euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Bayerisches Ärzteorchester 2024

Wir präsentieren vor der Sommerpause Details zu unserem kommenden Konzertprogramm

Unter der bewährten Leitung des Dirigenten Witolf Werner, der uns bereits 2022 dirigierte, werden wir am Samstag, den 1. Juni im Herkulessaal ein attraktives Konzert präsentieren. Die weiteren Konzerttermine werden in Kürze bekanntgegeben.

Das abwechslungsreiche Programm verspricht ein beeindruckendes musikalisches Erlebnis. Den Auftakt bildet Richard Strauss‘ Tondichtung „Tod und Verklärung“. Diese Programmmusik entführt die Zuhörer in eine Welt der Emotionen und erzählt die Geschichte eines Sterbenden, der auf seine Lebensreise zurückblickt.

Im Anschluss folgt Claude Debussys „Prélude à l’après-midi d’un faune“, eine bezaubernde sinfonische Skizze, die von der Poesie und Freiheit der Natur inspiriert ist. Das Werk fängt die Stimmung eines erotischen Nachmittags ein und zeichnet sich durch Debussys unverwechselbaren impressionistischen Stil aus.

Als krönender Abschluss erwartet das Publikum Sergei Rachmaninows fesselnde „Symphonie Nr. 2“. Diese symphonische Perle ist geprägt von romantischer Kraft und Expressivität. Mit ihren leidenschaftlichen Melodien und virtuosen Passagen versetzt sie die Zuhörer in einen Zustand der Euphorie und Faszination.

Weitere Informationen zu den Konzerten und den zusätzlichen Konzertorten folgen demnächst.

Falls Sie Interesse am Mitspielen haben, schauen Sie hier vorbei.

Arbeitsphase 2023 hat begonnen

In diesem Jahr hat das Bayerische Ärzteorchester mit den Proben für seine kommenden Konzerte begonnen. Wir sind wieder auf Schloss Craheim und bisher wurde in der Turnhalle Birnfeld geprobt. Die Musikerinnen und Musiker sind hochmotiviert und arbeiten hart daran, ihre Stücke perfekt zu spielen. Anbei finden Sie einige Fotos von den Proben, die einen Einblick in die intensive Arbeitsphase des Orchesters geben. Wir freuen uns auf viele Zuhörer bei unseren Konzerten!

Die Lebenshilfe ist Partner für unsere Benefizkonzerte

Wir freuen uns sehr, die Lebenshilfe als unseren Benefizpartner für beide Konzerte begrüßen zu dürfen. Die Lebenshilfe leistet wertvolle Arbeit in der Unterstützung von Menschen mit geistiger Behinderung und deren Familien. Durch unsere Zusammenarbeit möchten wir dazu beitragen, dass die wichtige Arbeit der Lebenshilfe auch weiterhin erfolgreich fortgeführt werden kann. Wir laden alle herzlich ein, sich an diesem guten Zweck zu beteiligen und freuen uns auf zwei wundervolle Konzertabende.

Lebenshilfe in Nürnberg und München

Das Konzert in Nürnberg für die Lebenshilfe Nürnberg, in München für die Lebenshilfe München.

Mit Ihren Tickets unterstützen Sie beide Institutionen:
Tickets Nürnberg
Tickets München

Über Emilie Mayer und ihre 2. Symphonie

Emilie Mayer war eine deutsche Komponistin des 19. Jahrhunderts, die trotz ihrer Begabung und ihres musikalischen Talents in ihrer Zeit oft unterschätzt wurde. Sie komponierte über 15 Symphonien, Kammermusik und Opern, und ihre Werke wurden in ganz Europa aufgeführt.

Die 2. Symphonie

Die 2. Symphonie, ihr wohl bekanntestes Werk, zeugt von ihrem virtuosen Können. Das Werk ist geprägt von einer kraftvollen, aber dennoch lyrischen Melodik und einer beeindruckenden Klangvielfalt. Die Symphonie wurde erstmals im Jahr 1847 in Stettin uraufgeführt und gehört bis heute zu den bedeutendsten Werken der deutschen Romantik.

Emilie Mayer (Lithographie Eduard Meyer nach einer Zeichnung von Pauline Suhrlandt)

Eine komponierende Frau

Emilie Mayer war eine der ersten Frauen, die in Deutschland professionell als Komponistin arbeiteten und ein umfangreiches Schaffen hinterlassen haben. Ihr Werk ist von hoher künstlerischer Qualität und verdient eine größere Beachtung in der Musikgeschichte.

Weitere Infos: Wikipedia

Wir spielen die 2. Symphonie bei unseren Konzerten 2023

Konzerte 2023

Am 20.  in Nürnberg und in München am 21. Mai  spielen wir wieder!

Mit dem Dirigenten Joseph Bastian haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen: Wir werden den 1. Akt der “Walküre” konzertant aufführen und dazu im ersten Teil die 2. Symphonie von Emilie Mayer spielen.

Also Solisten konnten wir gewinnen:

  • Talia Or – Sieglinde
  • Daniel Szeili – Siegmund
  • Christian Hübner – Hunding

Tickets sind nun verfügbar!

München Ticket

Reservix für Nürnberg

Weitere Infos zu den Konzerten