Neujahrsgrüße 2019!

Wir wünschen allen Freunden und Besuchern unserer Seite ein gutes neues Jahr und wollen dabei auch die Gelegenheit nutzen um über den Dirigenten unserer kommenden Arbeitsphase zu informieren. Wir freuen uns sehr, dass sich Erich Polz bereit erklärt hat mit uns zu arbeiten und die Konzerte im Mai/Juni 2019 mit uns zusammen zu bestreiten.
Mit der 1. Symphonie von Johannes Brahms und der Symphonie “Matis der Maler” von Paul Hindemith stehen zwei herausragende Werke der sinfonischen Literatur auf unserem Probenplan. Abgerundet wird es von dem eher selten gespielten aber spannenden “Symphonischen Praeludium”, dessen Urheberschaft nicht eindeutig geklärt ist, aber aus dem direkten Umfeld von Anton Bruckner stammt.
Weitere Infos finden Sie unter “Konzerte”.

Erich Polz - Dirigent
Erich Polz dirigiert das BÄO 2019.

Außerdem wollen wir Erich Polz herzlich zu dem letzten Pasticcio-Preis des Jahres 2018 gratulieren, den er am Dezember für seine Aufnamen von Werken Dimitri Schostakowitschs mit der Nordwestdeutschen Philharmonie erhalten hat. Diese Produktion wurde auch mit einem Supersonic von Pizzicato ausgezeichnet, dabei hieß es: “Ein Dirigent, den man im Auge behalten sollte” – Wir sind gespannt!